Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
 

15
Mai
2008

Entgleitsicht

"Bitte nicht erschrecken", sagt der Optiker. "Sie werden sich dran gewöhnen. Normalerweise dauert das so ein bis zwei Wochen."

Er schiebt mir die Brille auf die Nase - und die Welt beginnt, sich zu wellen und zu wölben. Ich verabschiede mich freundlich und schwanke durch die Innenstadt wie Jack Sparrow.

Eigentlich ist alles verschwommen. Die Ferne ist zwar relativ scharf, aber sobald ich jemanden zu fixieren versuche, der mir entgegenkommt, verwischt er.

Der Nahbereich hält unschöne Überraschungen bereit. Habe ich wirklich so faltige Hände? Ein Blick in den Spiegel einer Drogerie offenbart veritable Krähenfüße um die Augen, die ich noch nie gesehen habe, aber eine richtige Krähe braucht nun mal nicht nur Flügel, sondern auch Füße, und so ist das wohl schon in Ordnung.

Autofahren sollte ich eigentlich noch nicht, aber das klappt merkwürdigerweise am besten, wahrscheinlich, weil ich den Blick mit weitem Fokus relativ stabil halte. Das Zusammensuchen von Garderobe für das Wochenende gestaltet sich zum Hindernislauf. Zum einen sehe ich den Boden wie durch eine Milchglasscheibe, zum anderen scheint er viel nähergerückt, ebenso wie die Klamotten im Schrank. An den Rändern des Blickfelds schmiert alles seitlich ab, als würde ich in eine spiegelnde Kugel gucken.

Tippen am Computer geht nur mit hochnäsig erhobenem Haupt. Wahrscheinliich muß ich den Bildschirm irgendwie nach hinten abkippen. Oder ein Loch in den Tisch sägen und ihn versenken.

Außerdem macht die Brille mich müde. Ich fühle mich, als hätte mir jemand mit dem Hammer auf den Kopf gehauen. Sollte sie wohl abnehmen und ins Bett gehen...

Brillgnom

Trackback URL:
http://karan.twoday.net/stories/4928983/modTrackback

Aurisa - 15. Mai, 21:11

Das ist eine der Perversitäten des Lebens... daß man Kurzsichtig und (Alters)weitsichtig gleichzeitig sein kann :(...
Steht mir in nicht allzu ferner Zukunft auch bevor...
Ich beneide die Weitsichtigen... die bleiben einfach weitsichtig...
Viele Grüße
Aurisa

Karan - 15. Mai, 21:20

Hihi, die beneide ich gar nicht, die brauchen nämlich zum Brille suchen eine Brille... ;-)
Perdita - 15. Mai, 22:22

Willkommen im Club der "Brillenschlangen". Ich trage seit meinem 3. Lebensjahr so ein Nasenfahrrad, wegen vieler Unzulänglichkeiten meiner Augen. Bin von Hause aus Übersichtig, wie dass so schön heisst. Jetzt kommt noch die Altersichtigkeit dazu und ich habe eine sogenannte Trifokalbrille, mit 3 Sehstufen, Fern, Lesen und Nah.

Mensch gewöhnt sich an alles. Ca. 6 Wochen benötigt man/frau, bis die Eingewöhnungsphase um ist.

Also Geduld, liebe Karan. Wichtig ist doch, dass mensch sehen kann, besser als alle zu fragen was steht denn da? Das wäre mir peinlich. Als ich die kleinen Zahlen auf den Stricknadeln nicht mehr lesen konnte und ständig meinen Sohn nervte mit lies mir das doch mal vor, war es Zeit mal wieder den Augenarzt aufzusuchen. Nun habe ich eine neue Brille und brauche keinen mehr , der mir was vorlesen muss.

MMarheinecke - 16. Mai, 09:29

Wird schon werden ...

Und für die Arbeit am Compi greife besser zur reinen Nahbereichsbrille.
(Von meinen Sehschwächen will ich besser gar nicht erst anfangen zu berichten ...)

Bodecea - 16. Mai, 10:51

Och je - wünsche dir eine schnelle Eingewöhnungszeit!
Ich bin ja auf einem Auge sehr, sehr kurzsichtig (9 Dioptrien oder so), wie mein Vater selig, und wie er neige ich dazu, mir Dinge für die Ultranaheinstellung fast ins Auge zu stecken. Dafür kann ich dann auch winzigste Details sehen.
Ich witzel immer, ich und mein Vater stammten halt halb von Odin hab.

Die Ultrakurzsichtige

Karan - 16. Mai, 18:42

Wow, fühlt sich wirklich gut an, nicht allein zu sein! ;-)

Bei mir ist es eigentlich recht harmlos, so arg fehlsichtig bin ich nicht, habe aber mehr als zwei Dioptrien Unterschied zwischen den beiden Augen, und mit der beginnenden Weitsichtigkeit nervt das dauernde Brille-auf-Brille-runter. Heute lief's schon ganz gut, nur im Parkhaus hat mich der Beifahrer vor einer Carambolage mit der Wand retten müssen...

Wirr-Licht - 17. Mai, 11:29

du arme

grüßt dich ein BlindLicht :)

Hellblazer - 18. Mai, 20:31

CAPTAIN Jack Sparrow!

logo

Karan

Wegweiser

Hier geht es zu TROUBADOURA

Und hier zu den SINGVØGELN


MY SPACE

MY IPERNITY

MY REGIOACTIVE

MY RATHER IRRELEVANT GESCHWAFEL

WUNSCHPUNSCH



Andere Weblogs

Akesios
Andreas
Bärin
Bodecea
Brian May
Che
Dartington College of Arts
Der Morgen
Distelfliege
Else
Genista
Lawblog
Londo
LousigerBlick
Lu
Lu Ping
Martin
MAXImal
Metalust & Subdiskurse
Michael
Nachtwandler
Neil Gaiman
NPD-Watchblog
Pantoffelpunk
Pepa
RA-Blog
Ratte
Rebellmarkt
Rivka
Sassa
Schamanca
Seether
Singvøgel
Somlu
Spielverderber
Sven
Testsiegerin
Wendelbald
Wirrlicht
Woweezowee
Zatanna
Zia






drei_hoch">






















User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

Neues bei Troubadoura...
... gibt's hier hier hier hier hier h ier hier hier hier hier un d...
Karan - 16. Oktober, 14:11
The water is wide...
...
Karan - 8. August, 11:02
`putt
...
Karan - 29. Juli, 19:51
Todesstrafe in Europa
...
Karan - 22. Juli, 09:50
Uilleann Pipes
...
Karan - 16. Juli, 22:54

Status

Online seit 4942 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 16. Oktober, 14:13

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB

counter
Impressum

Dartington College of Arts
Die Sonette
Erlebkuchen
Kultur und Kontext
Lyrikschleuder mit Prosabesatz
Öffentliche Ärgernisse
Persönliches
Rares und Obskures
Reiselust
Weltweit
Zeitgemäße Betrachtungen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren