Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
 

31
Mai
2006

Das vierte Sonett

Als Ariadne sich verlassen fand
Am fremden Strand im ersten Morgenlicht,
Da schrie sie nicht, zerriß nicht ihr Gewand,
Und keine Träne netzte ihr Gesicht.

Sie stand erstarrt, versteinert, wie aus Eis,
Herausgelöst aus Regung, Wunsch und Not.
Noch schlug ihr Herz, ihr Atem ging sehr leis,
Sie wartete auf nichts, nur auf den Tod.

Der Gott des Rausches und der wilden Lust
Fand halb erfroren sie auf nassem Sand.
Behutsam faßte er sie an der Hand,

Fast zärtlich zog er sie an seine Brust.
Und ihre Tränen schmeckten wie das Meer
Nach Salz und Wärme und nach Wiederkehr.

Das dritte Sonett

Ich bin so müde. Laß mich bei dir sein,
Die Augen schließen und ein wenig schweigen.
Vielleicht kann ich dir ohne Worte zeigen,
Wie hilflos es mich macht, wenn ich allein

Am unverschloss'nen Tor des Schlafes stehe.
Ich weiß, ich muß hindurch, doch wär' ich gern
Für immer wach und dieser Pforte fern.
Mich schreckt das Land, das ich dahinter sehe:

Weglose Dunkelheit, nur traumerhellt,
Von wirren Lichtern sprunghaft angestrahlt
Mit wilden Fratzen überall bemalt.

Dann Stille. Leere. Meine Seele fällt
Ins große Nichts. Schreit nach Geborgenheit.
Doch die ist fremd. Ich bin noch nicht so weit.

Das zweite Sonett

Sie heißt Kalypso. Ihre Insel schwimmt
Im bodenlosen Meer, am Rand der Zeit.
Wenn sie Odysseus in die Arme nimmt,
So weiß sie: er ist nicht dazu bereit.

Sie lehrt ihn fühlen. Legt den Schleier fort.
Ihr Leib weist wie ein Kompaß weit voraus
Bis zu dem weltenfernen, heilen Ort,
Der alten Heimat und dem neuen Haus.

Die stumme Bitte wird ihm still gewährt:
Sie öffnet sich. Er schaut durch ihr Gesicht
Wie durch ein Fernglas, doch er sieht sie nicht.

Als er das Boot belädt und weiterfährt
Steht sie verschleiert, abgewandt am Strand.
Er blickt sie an. Und hat sie ganz erkannt.
logo

Karan

Wegweiser

Hier geht es zu TROUBADOURA

Und hier zu den SINGVØGELN


MY SPACE

MY IPERNITY

MY REGIOACTIVE

MY RATHER IRRELEVANT GESCHWAFEL

WUNSCHPUNSCH



Andere Weblogs

Akesios
Andreas
Bärin
Bodecea
Brian May
Che
Dartington College of Arts
Der Morgen
Distelfliege
Else
Genista
Lawblog
Londo
LousigerBlick
Lu
Lu Ping
Martin
MAXImal
Metalust & Subdiskurse
Michael
Nachtwandler
Neil Gaiman
NPD-Watchblog
Pantoffelpunk
Pepa
RA-Blog
Ratte
Rebellmarkt
Rivka
Sassa
Schamanca
Seether
Singvøgel
Somlu
Spielverderber
Sven
Testsiegerin
Wendelbald
Wirrlicht
Woweezowee
Zatanna
Zia






drei_hoch">






















User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

Neues bei Troubadoura...
... gibt's hier hier hier hier hier h ier hier hier hier hier un d...
Karan - 16. Oktober, 14:11
The water is wide...
...
Karan - 8. August, 11:02
`putt
...
Karan - 29. Juli, 19:51
Todesstrafe in Europa
...
Karan - 22. Juli, 09:50
Uilleann Pipes
...
Karan - 16. Juli, 22:54

Status

Online seit 4850 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 16. Oktober, 14:13

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB

counter
Impressum

Dartington College of Arts
Die Sonette
Erlebkuchen
Kultur und Kontext
Lyrikschleuder mit Prosabesatz
Öffentliche Ärgernisse
Persönliches
Rares und Obskures
Reiselust
Weltweit
Zeitgemäße Betrachtungen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren