Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
 

Erlebkuchen

3
Jul
2007

Traum

Ich stand vor einem großen Spiegel, die Gitarre umgeschnallt, und sang.

Im Spiegel jedoch sah ich eine andere, deren Körper ich mir zu genau diesem Zweck ausgeliehen hatte: kaffeefarbige Haut, straff zurückgenommenes, blondgesträhntes, dunkelbraunes Haar, scharf geschnittene Nase, volle Lippen. Sie trug ein feuerrotes ärmelloses Sommerkleid. Das Spiegelbild war so klar, daß ich die kleinen Muttermale auf ihren Armen erkennen konnte. Und doch war ich es, die in die Saiten griff und den Mund regte. Aber ich war in ihrem Leib, ich bewegte ihn von innen heraus, wie jemand, der ein Auto fährt oder eine komplizierte Maschine bedient. Ich beobachtete die Mimik ihres/meines Gesichts und war erstaunt darüber, wie sehr sich innerer Impuls und äußerer Ausdruck unterschieden. "Daran muß ich noch arbeiten", dachte ich mir. "Ich will den geborgten Körper besser kennenlernen."

Sie/ich sang mühelos und leidenschaftlich. Als ich erwachte, hatte ich die Melodie noch im Ohr.

21
Mrz
2007

Ostaramond

Boot
im Wolkenmeer

Orions späte Jagd
kälteglitzernd

Doch Venus
strahlt

14
Dez
2006

Inneres Ohr

"Ich liebe Musik", erzählt sie mir.

Als Kind hätte sie gerne Klavier gelernt, aber dazu war kein Geld da gewesen, zu Beginn der 30er Jahre, kurz nach der Inflation. Also hatte sie den Schreibsekretär ihrer Mutter leergeräumt, sich davorgesetzt und imaginäre Tasten angeschlagen. Die Erwachsenen lächelten über diese Spielerei. Doch sie allein hörte die Melodien.

20
Feb
2006

Beflügelt

Sie hockt neben einem Weinstock und schreit mich an. Normalerweise fliegen sie immer auf, wenn ich vorbeilaufe, manch eine setzt sich vielleicht in die übernächste Rebzeile und lugt zu mir herüber, hin- und hergerissen zwischen Neugier und Fluchtreflex. Sie aber schreit. Furchtlos und gellend. Vier mal. Erst, als ich stehen bleibe, spreizt sie die schwarzglänzenden Flügel, segelt ein Stück den Weinberg hinunter und plaziert sich in Sichtweite. Kräht nochmals. Wieder vier mal.

Was willst du mir sagen, Schwester?

Sie wartet, legt den Kopf herausfordernd schief. Mach die Augen auf, sagt ihr Blick.

Da bemerke ich den Falken. Er sitzt einige Weinstöcke neben ihr. Sein schönes Profil ist unbewegt. So nah sah ich ihn nie. Beide sind still, wie auch ich, mein Atem stockt. Dann flattert die Krähe auf, über den Hang hinunter ins Tal. Der Falke wartet. Bis auch er sich in den Wind wirft, hoch und weit hinauf, sich ohne einen Flügelschlag bis fast an das Ende des Weinbergs tragen läßt, rüttelnd stehenbleibt und irgendwann meinen Blicken entschwindet. Doch als ich um die nächste Kurve biege, steht er neben mir in der Luft, fast genau auf meiner Höhe, kraftvoll spielt er mit dem Luftstrom, scharfen Auges späht er zwischen den Zeilen nach Beute.

Guten Flug, Schwester.
Gute Jagd, Bruder.

Bleibt gesund. Bitte.

31
Jan
2006

Lichtbild...

... ohne Kamera:

Der Tag klingt in einer neuen Tonart; kraftvoll strahlt die Sonne über dem Fluß. In Ufernähe sind die Eisschollen zusammengeschoben, nur zur Flußmitte hin blieb die Rinne frei, in der das träge Wasser in Richtung Meer gleitet.

Weiß und gläsern glänzt das Eis, leicht bläulich sind die Schatten zur Tiefe hin. Das Sonnenlicht malt hellgoldene Flächen darauf.

Es knackt und knirscht unterm Eis. Allmähliches Tauen. Ein schöner Klang.

Sich regen bringt Segen, murmelt der Fluß, so leise, daß ich es kaum höre. Das Eis schmilzt. Laß deine Angst los. Beweg dich mit dem Vertrauen des Tropfens, der weiß, daß er im Ozean ankommen wird.

Die wachsende Wärme der Sonne hilft dir dabei. Auch an den Tagen dieses Spätwinters, die wieder trüber sein werden, voller Schnee und Regen vielleicht. Aber immer wieder wird der Vorfrühling sich zeigen und leuchten. Sei sicher: er kommt.
logo

Karan

Wegweiser

Hier geht es zu TROUBADOURA

Und hier zu den SINGVØGELN


MY SPACE

MY IPERNITY

MY REGIOACTIVE

MY RATHER IRRELEVANT GESCHWAFEL

WUNSCHPUNSCH



Andere Weblogs

Akesios
Andreas
Bärin
Bodecea
Brian May
Che
Dartington College of Arts
Der Morgen
Distelfliege
Else
Genista
Lawblog
Londo
LousigerBlick
Lu
Lu Ping
Martin
MAXImal
Metalust & Subdiskurse
Michael
Nachtwandler
Neil Gaiman
NPD-Watchblog
Pantoffelpunk
Pepa
RA-Blog
Ratte
Rebellmarkt
Rivka
Sassa
Schamanca
Seether
Singvøgel
Somlu
Spielverderber
Sven
Testsiegerin
Wendelbald
Wirrlicht
Woweezowee
Zatanna
Zia






drei_hoch">






















User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

Neues bei Troubadoura...
... gibt's hier hier hier hier hier h ier hier hier hier hier un d...
Karan - 16. Oktober, 14:11
The water is wide...
...
Karan - 8. August, 11:02
`putt
...
Karan - 29. Juli, 19:51
Todesstrafe in Europa
...
Karan - 22. Juli, 09:50
Uilleann Pipes
...
Karan - 16. Juli, 22:54

Status

Online seit 4372 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 16. Oktober, 14:13

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB

counter
Impressum

Dartington College of Arts
Die Sonette
Erlebkuchen
Kultur und Kontext
Lyrikschleuder mit Prosabesatz
Öffentliche Ärgernisse
Persönliches
Rares und Obskures
Reiselust
Weltweit
Zeitgemäße Betrachtungen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren