Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
 

12
Feb
2008

Angewandten Lobbyismus...

... betrieb soeben das ZDF in "Frontal21", genauer gesagt im nachfolgenden Chat, wo zum Thema "Musikpiraterie" das Feld komplett den Vertretern der Musikindustrie überlassen wurde. Insbesondere einem gewissen Herrn Michalk, seines Zeichens stellvertretender Geschäftsführer des Bundesverbandes der phonographischen Wirtschaft.

Da wurde mahnend von 5000 verlorenen Arbeitsplätzen in der Musikindustrie gesprochen, da wurde erwähnt wie ach-so-schwer es doch heutzutage für Nachwuchskünstler sei, sich zu etablieren, da die plötzlich verarmte Industrie sie nicht mehr angemessen fördern könnte, und da wurden natürlich auch Künstler genannt (allerdings nicht namentlich!), die "stinksauer" seien, weil ihre Werke auf Tauschbörsen verbreitet würden und ihnen ja dadurch soooo viel Kohle verloren ginge. (Überlegt Euch mal, wie "viel" ein industriell vermarkteter Künstler pro verkaufter CD wohl überhaupt bekommt...)

Der Moderator des Chats schien mit solcherart tendentiöser Argumentation auf einer Linie zu liegen, gab er doch keine einzige meiner kritischen Anmerkungen frei. (Ich hab's ja vielerorts und auch hier immer wieder gesagt: die "Raub"kopierer sind nicht das Problem. Sondern die Musikindustrie selber, mit ihren antiquierten Vertriebskonzepten und fragwürdigen Profitstrategien.)

Die darob leicht angesäuerte Nachwuchskünstlerin wendet sich jetzt wieder der erfolgreichen, garantiert lobbyismusfreien Eigenvermarktung ihrer Werke zu und wünscht allen Leserinnen und Lesern eine angenehme Nachtruhe. :-)

Trackback URL:
http://karan.twoday.net/stories/4700487/modTrackback

MMarheinecke - 14. Februar, 12:48

Ich tippe auf "Ahnungslosigkeit"

Angesichts des geradezu überwältigenden Ausmaßes an Unkenntnis bei allen "Internet-Themen", das die frontal-Redaktion an den Tag legt, nehme ich an, dass da auf eigene Recherchen zugunsten der Übernahme fertiger Presseerklärungen und allzeit interviewbereiter Vertreter der Medienindustrie großzügig verzichtet wurde.
Außerdem legt man sich als Fernseh-Mensch ungern mit den Medien-Leuten an.

Karan - 14. Februar, 19:38

Ja, Letzteres war deutlich zu merken...

logo

Karan

Wegweiser

Hier geht es zu TROUBADOURA

Und hier zu den SINGVØGELN


MY SPACE

MY IPERNITY

MY REGIOACTIVE

MY RATHER IRRELEVANT GESCHWAFEL

WUNSCHPUNSCH



Andere Weblogs

Akesios
Andreas
Bärin
Bodecea
Brian May
Che
Dartington College of Arts
Der Morgen
Distelfliege
Else
Genista
Lawblog
Londo
LousigerBlick
Lu
Lu Ping
Martin
MAXImal
Metalust & Subdiskurse
Michael
Nachtwandler
Neil Gaiman
NPD-Watchblog
Pantoffelpunk
Pepa
RA-Blog
Ratte
Rebellmarkt
Rivka
Sassa
Schamanca
Seether
Singvøgel
Somlu
Spielverderber
Sven
Testsiegerin
Wendelbald
Wirrlicht
Woweezowee
Zatanna
Zia






drei_hoch">






















User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

Neues bei Troubadoura...
... gibt's hier hier hier hier hier h ier hier hier hier hier un d...
Karan - 16. Oktober, 14:11
The water is wide...
...
Karan - 8. August, 11:02
`putt
...
Karan - 29. Juli, 19:51
Todesstrafe in Europa
...
Karan - 22. Juli, 09:50
Uilleann Pipes
...
Karan - 16. Juli, 22:54

Status

Online seit 4854 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 16. Oktober, 14:13

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB

counter
Impressum

Dartington College of Arts
Die Sonette
Erlebkuchen
Kultur und Kontext
Lyrikschleuder mit Prosabesatz
Öffentliche Ärgernisse
Persönliches
Rares und Obskures
Reiselust
Weltweit
Zeitgemäße Betrachtungen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren