Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
 

22
Apr
2006

Flucht vor Amerika

"Er könnte über die 404 fliehen, die sechsspurige Autobahn, dann immer in Richtung Norden, dorthin, wo die Schornsteine am Horizont kratzen, das könnte gehen. Oder über den Parkplatz da vorne, zum Lake Ontario, und dann unauffällig in den Strom des Berufsverkehrs hinein, ginge auch. Aber warum, fragt sich Joshua Key in diesem Moment, parken dort unten zwei Polizeiautos? Und wieso treibt auf dem See dieses Schnellboot umher? Treibt umher, als patrouilliere es. Als suche es jemanden. Als suche es ihn, den Obergefreiten Joshua Adam Key, Deserteur der US-Armee, auf der Flucht seit – er muss jetzt kurz rechnen –, auf der Flucht seit 673 Tagen."

Aus der aktuellen ZEIT.

Trackback URL:
http://karan.twoday.net/stories/1861499/modTrackback

MMarheinecke - 23. April, 10:26

Das, was hinter ihnen liegt, ist der Stoff, aus dem sie in Hollywood in zehn Jahren Filme machen werden. Wenn der Irak-Krieg wie der in Vietnam als großes Scheitern in die Geschichte eingegangen sein wird.

Genau das glaube ich nicht. Denn der Irak ist nicht Vietnam - der Konflikt ist in keiner Weise vergleichbar. Wenn die USA scheitern, dann auf eine Art und Weise, die es nicht zulassen wird, in 10 Jahren solche Filme zu drehen - zumindest nicht in Hollywood. Wenn sie ihre Ziele erreichen - und genau danach sieht es immer noch aus - wird der Deserteur ein schäbiger Verräter sein, der sein Vaterland bei einem erbitterten Ringen im Stich ließ.

Karan - 23. April, 13:11

Wenn sie ihre Ziele erreichen - und genau danach sieht es immer noch aus
Von hier aus gesehen, sicher. Und was die politische Gesamtsituation angeht, auch. Leider.

Meine heimliche Hoffnung ist, daß die Stimmung in Amerika auf breiter Basis umschwenkt. Erste Anzeichen gibt es zwar, aber allzu optimistisch bin ich nicht...
typekey:Jorg - 26. April, 08:55

Glaubwuerdig oder anti-Ami Hetze?

Der Kerl ist sicherlich traumatisiert vom Irak-Krieg. Wie so viele Soldaten. Kann ich sehr gut nachvollziehen.

Aber besonders glaubwürdig finde ich ihn nicht. Besonders das mit den abgetrennten Köpfen.

Ich denke, er übertreibt, weil er a) traumatisiert ist, b) durch schockierende Vorträge und Interviews seinen Lebensunterhalt finanzieren muss.

M.E. hat die Zeit sich nicht ausreichend distanziert und nicht genug Skepsis geäussert. Oder? Was meinst Du?

Was hältst Du hiervon?
http://medienkritik.typepad.com/blog/2006/04/german_weekly_a.html

Karan - 26. April, 17:42

Ein Freund von mir war im Irak.

Nicht überall war Abu Ghreib.
Aber ich glaube dem Mann.
logo

Karan

Wegweiser

Hier geht es zu TROUBADOURA

Und hier zu den SINGVØGELN


MY SPACE

MY IPERNITY

MY REGIOACTIVE

MY RATHER IRRELEVANT GESCHWAFEL

WUNSCHPUNSCH



Andere Weblogs

Akesios
Andreas
Bärin
Bodecea
Brian May
Che
Dartington College of Arts
Der Morgen
Distelfliege
Else
Genista
Lawblog
Londo
LousigerBlick
Lu
Lu Ping
Martin
MAXImal
Metalust & Subdiskurse
Michael
Nachtwandler
Neil Gaiman
NPD-Watchblog
Pantoffelpunk
Pepa
RA-Blog
Ratte
Rebellmarkt
Rivka
Sassa
Schamanca
Seether
Singvøgel
Somlu
Spielverderber
Sven
Testsiegerin
Wendelbald
Wirrlicht
Woweezowee
Zatanna
Zia






drei_hoch">






















User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

Neues bei Troubadoura...
... gibt's hier hier hier hier hier h ier hier hier hier hier un d...
Karan - 16. Oktober, 14:11
The water is wide...
...
Karan - 8. August, 11:02
`putt
...
Karan - 29. Juli, 19:51
Todesstrafe in Europa
...
Karan - 22. Juli, 09:50
Uilleann Pipes
...
Karan - 16. Juli, 22:54

Status

Online seit 4854 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 16. Oktober, 14:13

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB

counter
Impressum

Dartington College of Arts
Die Sonette
Erlebkuchen
Kultur und Kontext
Lyrikschleuder mit Prosabesatz
Öffentliche Ärgernisse
Persönliches
Rares und Obskures
Reiselust
Weltweit
Zeitgemäße Betrachtungen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren